Verluste, über die keiner spricht

Klarheit in der Kommunikation ist für jede Organisation von entscheidender Bedeutung, wie ein konkretes Beispiel verdeutlicht:

Ein lang geplantes Meeting, eine Zugreise organisiert und die erforderlichen Vorbereitungen von der einen Partei getroffen. Doch am Abend vor dem Meeting kommt folgende E-Mail: „Bin heute zu erledigt, um eine gute Vorbereitung für Morgen zu machen. Eigentlich würde ich gerne bitten, dass wir verschieben. Sollen wir uns Morgen trotzdem treffen oder wäre Verschieben okay?“ Obwohl die Option „trotzdem treffen“ gewählt wurde, kam die Absage dann 20 Minuten vor Beginn der Dienstreise mit der Aussage „habe ja ohnedies versucht, gestern freundlich abzusagen.“

Sowohl diese Art der Kommunikation als auch das Zuschieben von Verantwortung an andere bzw. externe Faktoren kostet Zeit, Geld und Ärger. Unentschlossenheit ist die moderne Form der Erstarrung in Stresssituationen. Selbst wenn die Gründe dafür nicht böswillig, sondern in diesem Fall aus Harmoniebedürfnis, mangelndem Mut oder Überlastung resultieren, ist es äußerst riskant, solche Vorfälle als Kleinigkeiten abzutun.

Warum Ignoranz Unternehmen teuer zu stehen kommt

Solche Ereignisse summieren sich in Organisationen. Reibungsverluste in der Kommunikation und Zusammenarbeit kosten Organisationen viel Zeit, Geld und Nerven. Studien zeigen, dass dies sowohl bis zu 19% der Unternehmenskosten und 50% der Zeit von Führungskräften kostet als auch das Engagementlevel von Mitarbeitern sinkt (Quellen unter https://stage.upnchange.com/digitools/coaching-tools-fuer-unternehmen/).

In vielen Unternehmen hört man zwar oft „ich habe kein Problem“, doch gleichzeitig wird über Unstimmigkeiten zwischen Mitarbeitern geklagt und vorwurfsvoll erzählt. Zudem bleibt die Gefahr von Reibungsverlusten in vielen Organisationen verborgen, wie ein Eisberg unter der Oberfläche. Denn Kosten, die nicht erfasst werden, scheinen unsichtbar. Blinde Flecken im Bereich Human Capital und der Unternehmenskultur schwächen allerdings die organisatorische Resilienz und Belastbarkeit. Unnötige und aufreibende Dauerschleifen führen zu Zeitverzug und Mehrkosten in Projekten. Welche Organisation kann sich solche Ineffizienzen leisten?

Nichtstun bedeutet wirtschaftlichen Schaden

Was geschieht in Unternehmen, die wegsehen? Mangelnde Resilienz der Belegschaft, Defizite in der sachlichen Kommunikation und Ineffizienzen bei der Interaktion & Zusammenarbeit haben Kosten zur Folge: Zeitverlust, Projektverzögerungen, Frustration, sinkendes Mitarbeiterengagement, erhöhte Krankheitsstände, Fluktuation und Stress.

Nach dem Motto:

Hinschauen bringt Führungskräfte und Unternehmen voran

Management und Führungskräfte, die Verantwortung übernehmen, und Sand im Getriebe ernst nehmen, ernten zahlreiche Vorteile: Die Mannschaft erlebt Erleichterung, Ziele werden effizienter erreicht, die Arbeitsfreude steigt, und die Fähigkeit zur Kreativität & Innovation wird gesteigert. Allerdings braucht man zum Hinschauen auch den Mut, sich dem Thema zu stellen.

Die Schritte zur Lösung von komplexen Problemen

Komplexe Probleme erfordern mehr als nur oberflächliche Lösungsansätze. Obwohl die Herausforderungen vielschichtig sind und mit Menschen und Rahmenbedingungen verbunden sind, lohnt es sich, die folgenden Schritte zu gehen:

  1. Dem Problem stellen und es klar benennen
  2. Analysieren und blinde Flecken aufdecken
  3. Ansatzpunkte für Erfolg erarbeiten
  4. Die Herausforderungen aktiv angehen und emotionale Stärke der Belegschaft fördern
  5. Resilienz, Zusammenarbeit und damit verbundene Wettbewerbsvorteile genießen

Effiziente Unterstützung beim Weiterkommen durch UP’N‘CHANGE

Der UP’N’CHANGE Impact-Enabler verbindet zur Lösung dieser Probleme persönliche Unterstützung mit digitaler Evaluierung. Mit der Expertise von Psychologie, Business und Systemik erhält das Management Fakten über die Geschehnisse im Unternehmen.

Die Evaluierung schafft Klarheit für die Belegschaft, warum bestimmte Situationen auftreten und wie konkretes Verhalten verändert werden kann, um effektiver zu arbeiten. Durch den Einsatz erprobter Tools und die Präsentation harter Fakten wird die Resilienz der Organisation gestärkt und der Weg zu mehr Erfolg geebnet.

Worauf warten? Den Eisberg an verdeckten Kosten angehen!

P.S.: Gibt es Themen, die das Management gerade beschäftigen und wir mit unserer Expertise beleuchten sollen? Bitte um eine kurze Nachricht.

Autorenprofil

Dr. Gabriele Lang ist Geschäftsführerin der UP‘N‘CHANGE GmbH, einem Lösungsanbieter für digitale Lern- & Entwicklungsprodukte. Die Gründerin eines der einflussreichsten österreichischen Beratungs-Start-ups (EU Startup News, 2024) entwickelt mit ihrem Team digitale und hybride Lösungsansätze, um Menschen und Organisationen in ihrer Entwicklung zu unterstützen und zukunftsfit zu machen. Die Visionärin und promovierte Psychologin sieht in der Begleitung durch digitale Formate eine nachhaltige Möglichkeit, soziale und emotionale Skills zu stärken und damit Resilienz, Kollaboration und Kreativität zu steigern.


Fatal error: Uncaught Error: Class "Breeze_Options_Reader" not found in /usr/www/users/upncha/portal/site/wp-content/plugins/breeze/inc/class-breeze-lazy-load.php:226 Stack trace: #0 /usr/www/users/upncha/portal/site/wp-content/plugins/breeze/inc/cache/execute-cache.php(296): Breeze_Lazy_Load->apply_lazy_load_feature() #1 [internal function]: Breeze_Cache_Init\breeze_cache() #2 /usr/www/users/upncha/stage/site/wp-includes/functions.php(5427): ob_end_flush() #3 /usr/www/users/upncha/stage/site/wp-includes/class-wp-hook.php(324): wp_ob_end_flush_all() #4 /usr/www/users/upncha/stage/site/wp-includes/class-wp-hook.php(348): WP_Hook->apply_filters() #5 /usr/www/users/upncha/stage/site/wp-includes/plugin.php(517): WP_Hook->do_action() #6 /usr/www/users/upncha/stage/site/wp-includes/load.php(1280): do_action() #7 [internal function]: shutdown_action_hook() #8 {main} thrown in /usr/www/users/upncha/portal/site/wp-content/plugins/breeze/inc/class-breeze-lazy-load.php on line 226